Freitag, 18. August 2017

Film: Power Rangers

Meine Meinung:

Ich war ja ehrlich gesagt nie ein Fan der "Power Rangers"-Serie, da mir die Kämpfe oft zu übertrieben dargestellt wurden, aber den Film fand ich richtig, richtig gut. Ich weiß, das er bei vielen nicht so toll angekommen ist und das auch ein zweiter Teil deswegen auf der Kippe stand, aber ich mag ihn wirklich gerne. Die Schauspieler harmonieren echt super miteinander und ich mag auch jeden einzelnen Charakter ziemlich gerne, denn auch wenn sie irgendwie alle was auf dem Kerbholz haben, so sind sie ja nicht bösartig.

Ich kenne mich jetzt im "Power Rangers" Universum nicht wirklich aus und weiß daher nicht wieviel aus der Serie für den Film übernommen wurde, vielleicht weiß das ja zufällig einer von Euch?! Aber ich fand es eine gute Mischung aus Kennelernen der Power Rangers und Action. Es gibt einige lustige Szenen, aber auch ernste und gruselige. Ich meine, wie Rita (Elizabeth Banks) da ihr Gold zu sich nimmt ist schon recht eigen und auch was sie tut um überhaupt an Gold zu kommen ist nicht gerade angenehm.

Was mich ja etwas irritiert hat ist die Synchronstimme von Billy (RJ Cyler), denn sie klingt viel älter als Billy ist. Aber dann habe ich mir mal seine Originalstimme angehört und sie sind sich eigentlich recht ähnlich von der Stimmfarbe. Ich gucke mir ja gerne die Extras auf einer DvD/BluRay an und auch hier habe ich das getan. Bei den gelöschten Szenen ist dann eine dabei, die ich wirklich gerne im Film gehabt hätte, denn dort kommen sich Jason (Dacre Montgomery) und Kimberly (Naomi Scott) näher, was ja auch eigentlich schon die ganze Zeit über angedeutet wurde. Für mich war dieser Film auf jeden Fall eine positive Überraschung und der Soundtrack ist auch nicht zu verachten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen