Dienstag, 26. September 2017

Buch: "Untot - Sie sind zurück und hungrig - Band 2" von Kirsty McKay


Autor: McKay, Kirsty
Titel: Untot - Sie sind zurück und hungrig
Originaltitel: Unfed
Verlag: Carlsen
Erschienen: 23. August 2013
ISBN 10: 3551520534
ISBN 13: 978-3551520531
Seiten: 377 Seiten
Einband: Broschiert
Serie: Untot Band 2
Empfohlenes Alter: 14-18 Jahre
Preis: 16,99 Euro



Meine Meinung:

Der Epilog setzt genau da an, wo der erste Band geendet hat und es geht dann auch gleich rasant weiter. Bobby erwacht in einem Krankenhaus und das behagt ihr gar nicht, vor allem, als sie hört, das ganz Schottland Sperrgebiet ist, weil überall Zombies rumlaufen. Martha, eine Krankenschwester, versucht sie allerdings davon zu überzeugen, das sie in diesem Gebäude sicher ist, doch das scheint ganz und gar nicht der Fall zu sein, denn kurz nach Bobbys Erwachen wird der Alarm ausgelöst und Zombies dringen in ihr Zimmer ein. Bobby schaltet aber sofort und läßt sich nicht unterkriegen, außerdem sind auch Alice und Pete noch am leben und ein Überlebender aus dem Busunglück, der sich den dreien anschließt und so geht es mal wieder ums kämpfen, flüchten und überleben.

Bobby mochte ich wieder recht gerne, sie ist wirklich mutig und sobald jemand ihre Hilfe braucht dann steht sie parat. Allerdings ist das nicht immer von Vorteil, denn das kann auch schon mal nach hinten losgehen, besonders wenn es Leute betrifft, die sie gar nicht kennt. Alice dagegen ist nach wie vor total anstrengend und auf ihre Sprüche hätte ich gut und gerne verzichten könnten, aber sie gehört halt ebenfalls zur Truppe und ab und zu hat sie ja auch mal einige Momente, wo sie nicht ganz so schlimm ist, auch wenn die wirklich sehr, sehr selten sind. Ansonsten gibt es halt noch Pete, den ich ziemlich nett finde und der vor allem mit seinem Wissen immer wieder punkten kann. Und dann ist da noch der Neue namens Russ, mit dem ich allerdings nicht wirklich warm geworden bin, denn er hat irgendwie was hinterhältiges an sich, trotzdem ergänzen sie sich alle immer total gut.

Die Suche nach Smitty war recht spannend und auch die Nachrichten von Bobbys Mutter waren sehr interessant und geheimnisvoll, überhaupt hat mich das Buch, genauso wie schon sein Vorgänger, total in seinen Bann geschlagen. Man fiebert mit Bobby und ihren Freunden mit und sobald mal wieder Zombies auftauchen oder andere Gegner wird das so rasant und emotional geschildert, das man denkt man wäre selbst mit dabei, zumindest erging es mir so. Ich konnte kaum Atem holen, denn die Geschichte ist wirklich temporeich, nirgends gab es Längen und Langeweile kam auch nicht auf. Allerdings sind einige Szenen doch recht brutal geschildert zumindest für ein Jugendbuch, wie ich finde. Das Ende hat mich teilweise überrascht, denn es gab da wieder einige Auflösungen mit denen ich so nicht gerechnet habe, nur eins habe ich mir eigentlich von Anfang an gedacht. Ich bin auf jeden Fall schon total auf den nächsten Band gespannt, denn ich will unbedingt wissen wie es weiter geht, nur leider gibt es dafür bisher noch kein Erscheinungsdatum.

Von mir gibt es

Kommentare:

  1. Hey, Sabrina,
    danke für deinen Besuch bei mir, da niste ich mich doch gleich mal auch bei dir ein :D
    Ich mochte auch beide Bücher sehr gerne und würde sie irgendwann gerne noch einmal lesen. Ist schon eine Weile her...

    LG und einen entspannten Abend,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia

      Danke für Deinen Gegenbesuch und das Du als Follower geblieben bist :)

      Hast Du auch das E-Book zu der Reihe gelesen?!

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

      Grüße, Sabrina

      Löschen
    2. Das habe ich bisher leider nicht gelesen, damals hatte ich auch noch keinen Reader. Aber das muss ich wohl noch einmal nachholen:)

      Löschen