Samstag, 30. September 2017

Filmmonat September

Ich habe ungefähr genauso viele Filme, wie letzten Monat geguckt, allerdings waren auch einige Wiederholungen dabei, weil ich momentan gerne puzzle und mich dabei einfach gerne berieseln lasse :)


"Guardians of the Galaxy 2" fand ich richtig, richtig klasse, er hat mir sogar noch einen Tick besser gefallen als der erste Teil. Man hat gut gemerkt, wie alle immer mehr zusammenwachsen. 10/10

"Grease 2" habe ich schon öfters geschaut, ich mag den ja sogar lieber als den ersten Teil. Maxwell Caulfield als Michael gefällt mir halt richtig gut und ich mag die Songs so gerne. Das Ende ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber das macht mir gar nichts, denn es gibt schließlich ein Happy End ;) 10/10

"Kindsköpfe 1" war eine schöne Komödie, die auch ein wenig Ernst nicht vermissen läßt. Gerade die Kinder machen ja doch eine ziemliche Entwicklung durch und merken, das es auch noch andere Sachen gibt, die Spaß machen, als nur vorm Handy zu hängen oder Videospiele zu spielen. 8/10

"Kindsköpfe 2" war dagegen schon teilweise recht albern, gerade Nick Swardons Rolle war mir echt zu übertrieben dargestellt und Rob Schneider hat irgendwie gefehlt. War er im ersten Teil noch ein großer Bestandteil wird er hier nicht mal erwähnt, was ich echt schade finde. Die Anfangsszene war noch mit das Beste. Trotzdem kann man den Film zwischendurch oder nebenbei ruhig mal schauen. 6/10

"21 Jump Street" mochte ich recht gerne, die Serie habe ich früher öfters gesehen und die Wiederaufnahme des Programms ist schon ganz gut gelungen. Ich mußte auf jeden Fall einige Male laut lachen und Jonah Hill und Channing Tatum sind schon ein eingespieltes Team, denen man gerne zuschaut. 9/10

"22 Jump Street" fand ich eigentlich auch klasse, ich habe hier ebenfalls öfters laut losgelacht, allerdings ist die Story nicht wirklich neu und eher ein Abklatsch aus dem ersten Teil, denn es geht mal wieder um Drogen und anstatt zur Highschool geht es hier halt an die Universität. Außerdem ist diesmal Greg beliebter als Morton, es ist also genau andersrum. 8/10

"Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" kannte ich auch schon, aber ich habe mir letztens den dritten Teil geholt und wollte daher, die ersten beiden Teile nochmal nachholen. Der Erste ist auf jeden Fall ganz nett, auch wenn mir das manchmal echt zu viel hin und her war mit Bridget, Daniel und Marc. 8/10

"Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns" war allerdings, was das Drama angeht, um einiges schlimmer, vor allem werden irgendwie total viele Klischees bedient und ich habe den Film beim ersten Mal auch unterbrochen, da es mir echt zu viel wurde. Das war an einigen Stellen echt zum fremdschämen, da hat auch Colin Firth nichts mehr retten können, auch wenn ich ihn echt gerne sehe. 6/10

"Stolz und Vorurteil" schaue ich mir regelmäßig an, zumindest die BBC-Verion und ich kann da auch schon fast alles mitsprechen, allerdings auf Englisch, denn in der deutschen Version wurde viel zu viel rausgeschnitten. Auch hier ist Colin Firth ja mit von der Partie und ich finde ihn einfach herrlich als Mr. Darcy, da kam bis jetzt auch kein anderer Schauspieler, für mich, ran. 10/10

Habt Ihr einen der obengenannten Filme auch schon gesehen?! Wenn ja, wie haben sie Euch gefallen?!

1 Kommentar:

  1. Ah - wie cool. Grease 2 - den habe ich damals noch vor dem 1. gesehen. Ich und meine Freundin haben den damals hoch und runter geschaut - Mein Lieblingslied Cool Rider habe ich heute noch auf meiner Playlist.

    AntwortenLöschen