Mittwoch, 25. Oktober 2017

Buch: "Schlusstakt" von Arno Strobel



Autor: Strobel, Arno
Titel: Schlusstakt
Verlag: Loewe
Erschienen: 9. März 2015
ISBN 10: 3785578652
ISBN 13: 978-3785578650
Seiten: 222 Seiten
Einband: Broschiert
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahren
Preis: 9,95 Euro





Meine Meinung:

Vicky ist unter den letzten 50 Kandidaten, die an der neuen Casting-Show "Germany´s MegaStar" teilnehmen. Die nächste Runde findet nun auf einer Insel in der Südsee statt, die von den Machern der Show extra präpariert wurde mit Kameras, um jeden kleinsten Moment aufzuzeichnen. Doch eine Stelle wurde anscheinend ausgelassen, denn genau dort findet man eines morgens die Leiche von Carolin. Doch anstatt die Show abzubrechen geht es ganz normal weiter, als sei nie was geschehen. Vicky wundert sich ziemlich über diese Kaltschnäuzigkeit und ist auch von ihrem Idol, das in der Jury sitzt, nur noch entsetzt. Außerdem läuft auf der Insel der Täter noch frei rum und könnte jederzeit wieder zuschlagen.

Vicky fand ich eigentlich ziemlich ok, sie ist zumindest ein Charakter, der auch mal den Mund aufmacht und sagt wenn ihr was nicht gefällt. Allerdings hätte sie das ruhig noch viel öfter machen können, denn manchmal hält sie sich schon zurück, aber das ist halt der Angst geschuldet dann sofort aus der Show zu fliegen, denn die Regeln sind sehr streng. Maike, Carolin und Tobias mochte ich auch noch recht gerne, sie sind nicht so abgebrüht wie manch anderer dort und das hat mir ganz gut gefallen. Ivana war mir dagegen oft einfach zu unfreundlich und selbstgefällig, obwohl sie auch nette Momente hatte, aber die meiste Zeit verhält sie sich schon ziemlich unmöglich. Richtig unsympathisch fand ich allerdings Mia Mai, die war einfach nur schrecklich.

Das Buch läßt sich auf jeden Fall total gut und flüssig lesen, darum hatte ich es auch recht schnell durch, aber so wirklich viel passieren tut eigentlich nicht. Es geht halt viel um die Castingshow und wie die Jugendlichen und die Macher sich deswegen verhalten. Das es teilweise wirklich so zugeht kann ich mir übrigens gut vorstellen, zumindest was den Anfang der Geschichte angeht, irgendwann geht es ja doch sehr in die Extreme, aber einiges wird sicher so ablaufen, wie zum Beispiel die Interviews oder das einem die Worte im Mund umgedreht werden. Der Autor versucht einen übrigens ein wenig in die Irre zu führen, was den Täter angeht, aber das hat bei mir nicht so ganz geklappt, denn die Person, die man wahrscheinlich die ganze Zeit verdächtigen sollte habe ich nicht wirklich für schuldig gehalten. Und auch wenn nicht so viel passiert, irgendwie fand ich die Story trotzdem ganz interessant, das mit Carolin hätte man sogar weglassen können, wie ich finde, denn das drumherum bei "Germany´s MegaStar" war eigentlich schon ausreichend. Im Epilog hätte ich allerdings gerne noch erfahren ob Vicky noch mit einigen der Teilnehmer Kontakt gehalten hat, nachdem die Show vorbei war.

Von mir gibt es

1 Kommentar:

  1. Hallo Sabrina:)
    dieses Buch wollte ich unbedingt auch noch lesen. Ich habe schon viel gutes davon gehört und ich mag Arno Strobel sehr gerne. Abgründig habe ich bereits von ihm gelesen und konnte mich komplett überzeugen.
    Du hast echt ein gutes Buch dafür gewählt:)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen